Gesundheit – was ist das eigentlich?

Gesund und im Einklang

»Gesundheit!« wünschen wir einander so oft. Gerade auch jetzt zur Heuschnupfenzeit, wenn es kribbelt und juckt und die Pollen raus müssen aus der Nase. Aber was meinen wir eigentlich genau damit? Was bedeutet Gesundheit? Viele denken vielleicht an Obst, Gemüse, Vitamine, gesundes Essen, Sport, frische Luft… Dinge und Tätigkeiten eben, die gemeinhin als »gesund« gelten. Aber mal ernsthaft jetzt: Was heißt es überhaupt, gesund zu sein?

Zwei ,offizielle‘ Definitionen

Beginnen wir mit der Definition der WHO:

»Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen
körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens
und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.«
[Definition der Weltgesundheitsorganisation]

Aus der Sicht mancher Ärzte wird diese Definition als recht hoher Anspruch gesehen. Teilweise schmunzeln sie darüber, teilweise sehen sie es als unerreichbares Ziel. Aber immerhin: Ziele sollte man ja auch haben. Ohne Ziele kein Ankommen.

Und was sagt die Wissenschaft?

»Gesundheit ist der Zustand des objektiven und subjektiven
Befindens einer Person, der gegeben ist, wenn diese Person
sich in den physischen, psychischen und sozialen Bereichen
ihrer Entwicklung im Einklang mit den eigenen Möglichkeiten
und Zielvorstellungen und den jeweils gegebenen äußeren
Lebensbedingungen befindet.«
[Definition des Gesundheitswissenschaftlers Klaus Hurrelmann]

Puh. Abgesehen davon, dass ich das frühestens nach dem dritten Lesen verstehe, auch hier wieder: Gesundheit definiert als ein [Ideal-] Zustand. Genau wie in der Soziologie:

»Gesundheit ist ein Zustand optimaler Leistungsfähigkeit
eines Individuums, für die wirksame Erfüllung der Rollen
und Aufgaben für die es sozialisiert (…) worden ist.«
[Definition des Soziologen Talcott Parsons]

Idealzustand Gesundheit?

So, jetzt aber mal Butter bei die Fische. Auch wenn wir sehen, dass es verschiedene Definitionsansätze von Gesundheit gibt, bin ich der Ansicht, dass Gesundheit eigentlich nicht definierbar ist. Gesundheit ist nichts Greifbares. Einen Stein oder einen Sack Zement können wir in eine Schubkarre legen. Das sind definierte Gegenstände. Mit Gesundheit funktioniert das nicht. Vielmehr hat es etwas mit Handeln, mit Bewegen, mit Essen, Trinken, Schlafen, Denken – mit Leben zu tun. Und nicht jeder handelt, denkt, lebt auf die gleiche Weise.

In meiner täglichen Praxis begegnen mir immer wieder Menschen, die ich aus medizinischer Sicht durchaus als „krank“ bezeichnen würde, die sich aber doch selbst als »bei guter Gesundheit« sehen. Umgekehrt fühlen sich manche Menschen schwer krank, bei denen objektiv nichts zu finden ist [so ziemlich das Schlimmste was dir als Patient passieren kann: du weißt, du hast irgendwas, aber dein Arzt sieht das einfach nicht ein…].

Vielleicht bedeutet gesund also tatsächlich für jeden Menschen etwas anderes. Möglicherweise würde die Medizin ganz anders funktionieren, womöglich erfolgreicher, wenn wir an das Thema Gesundheit so individuell heran gehen würden? Jeder Mensch ist einzigartig. Und so hat jeder sein einzigartiges Empfinden von gesund. Könnte doch sein, dass wir alle in einen besseren Gesundheitszustand kämen, wenn wir diese Individualität mehr berücksichtigen würden.

Wie ist es mit dir? Wie gesund fühlst du dich?

Nimm dir kurz mal Zeit, darüber nachzudenken. Wie gesund fühlst du dich auf einer Skala von 1 (= krank) bis 10 (= bei bester Gesundheit) gerade jetzt, in diesem Moment? Was brauchst du, falls du nicht bei 10 liegst? Hast du eine Idee, was du tun kannst, um auf eine höhere Stufe zu kommen? Wann hast du dich zuletzt bei 10 gefühlt? Vielleicht lässt du dich durch diesen Blog anregen und findest neue Ideen, wie du Stückchen für Stückchen ein wenig auf der Gesundheitsskala nach oben steigen kannst.

Wie ist deine Erfahrung? Was verstehst du unter Gesundheit? Nutze die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag, um dich mit mir und anderen Lesern auszutauschen.

Kategorie Gesundheit, Information

Dr. Michael Scheer ist Arzt und darüber hinaus ein ziemlicher Fortbildungsjunkie – etwas mehr Freizeit würde ihm durchaus manchmal guttun. Wenn er am Wochenende mal nicht in irgendeinem Seminarraum, sondern zu Hause in Paderborn ist, trifft man ihn sonntagvormittags schon mal in der Senne an, wo er mit dem Mountainbike Wege erschließt, die noch kein Mensch auf zwei Rädern zuvor befahren hat. ___ Kontakt: Praxis für Gesundheitsvorsorge & ganzheitliche Medizin // Im Quinhagen 1a // 33104 Paderborn // 05254 - 9305550 // termin@doc-scheer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.